Daffodil, Jonquil or Narcissus?

X

Privacy & Cookies

This site uses cookies. By continuing, you agree to their use. Learn more, including how to control cookies.

Got It!

Advertisements

You can call these flowers daffodils or narcissus, but none of them is a jonquil. Source: www.jparkers.co.uk http://www.dutchbulbs.com

Confusion reigns in the naming of one popular spring bulb. Should be we calling this plant a daffodil, a jonquil or a narcissus?

First, let’s get the term „jonquil“ out of the way.

20181011B worldoffloweringplants.com
The true jonquil, with upright, tubular leaves and small, clustered flowers. Quelle: worldoffloweringplants.com

Obwohl viele Gärtner denken, dass jede gelbe Narzisse eine Osterglocke ist, sollte sich dieser Begriff eigentlich nur auf eine der etwa 60 anerkannten Narcissus-Arten, Narcissus jonquilla, und auch auf ihre Hybriden beziehen (Abteilung VII in der Narzissen-Checkliste). Sie produziert kleine weiße oder gelbe Blüten mit einem winzigen Kelch, mehrere pro Stängel, aber am auffälligsten ist, dass ihre sehr aufrechten Blätter röhrenförmig sind, wie Schnittlauchblätter, und nicht abgeflacht, wie die der meisten anderen Narzissen. Das kommt vom spanischen Ursprung des Namens, denn junquillo“ (jonquil) bedeutet kleine Binsen“, was sich auf die binsenähnlichen – also röhrenförmigen – Blätter bezieht. Und Binsen sind auf Spanisch „junco“.

Die Echte Osterglocke ist nicht besonders winterhart und findet sich vor allem in südlichen Gärten, wo sie im Gegenteil sehr langlebig ist. Selbst ihre bekannteste Hybride, ‚Baby Moon‘, ist nicht wirklich weit verbreitet.

Narcissus (der Plural davon kann je nach Laune entweder Narzissen oder Narzissen sein) basiert natürlich auf dem botanischen Namen der Gattung und ist daher immer korrekt. Sie ist bekanntlich nach dem griechischen Jüngling Narziss benannt, der sich in sein eigenes Spiegelbild verliebte. (Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Wie die Narzisse zu ihrem Namen kam). Sie können jede Narzisse mit dem Namen Narzisse benennen und Sie werden immer Recht haben. In wissenschaftlichen Situationen (z. B. wenn du dich mit einem Botaniker unterhältst) ist dieser Name am besten geeignet.

Der Name daffodil ist in den englischsprachigen Ländern der gebräuchliche Name für Narzissenpflanzen und -blumen. Sie können ihn verwenden, wie Sie wollen: Er gilt für so gut wie alle Pflanzen der Gattung. Eine Ausnahme ist die „Paperwhite“ (Narcissus papyraceus, früher N. tazetta ‚Paperwhite‘) und ihre Verwandten. Letztere wird so gut wie immer als Paperwhite-Narzisse bezeichnet, niemals als Paperwhite-Narzisse.

20181011D www.specialplants.net.jpg
Die Asphodel (hier Asphodelus albus) ist eine mehrjährige Pflanze mit narzissenähnlichen Blättern, obwohl den weißen Blüten der klassische zentrale Kelch der Narzisse fehlt. Quelle: www.specialplants.net

Der kuriose Name Narzisse leitet sich vom Asphodel (Asphodelus spp.) ab, einer mehrjährigen Staude mit weißen Blüten, die gewisse Ähnlichkeiten mit weißblühenden Narzissen wie der Dichternarzisse (Narcissus poeticus) aufweist. Niemand weiß jedoch, wie das „d“ an den Namen angehängt wurde, wodurch er zur Narzisse wurde.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass man die Verwendung von „Jonquil“ vermeiden sollte, wenn man nicht absolut sicher ist, dass man sich auf eine echte Jonquil (N. jonquilla) bezieht, aber man kann Narzisse oder Osterglocke verwenden, wie man will!

Anzeigen

Schreibe einen Kommentar